Login

Lost your password?
Don't have an account? Sign Up

Gewalt gegen Frauen.

Die Grafik zeigt die Anzahl der weiblichen Opfer in Partnerschaften mit häuslicher Gewalt in Deutschland.
Wie in dem Diagramm zu sehen ist, wird die Gewalt an Frauen in häuslicher Umgebung nicht weniger. Im Jahr 2018 waren 81% der Opfer von häuslicher Gewalt Frauen, in 122 Fällen wurde eine weibliche Person von ihrem Partner oder Ex-Partner getötet. Die Gewaltentwicklung steigt stark an. Von 2013 bis 2018 waren es 13.627 mehr Straftaten.
.
Die Gewalt wird meistens unterschätzt. Es fängt schon bei harmlosen Beleidigungen an und geht weiter zu Stalking, Körperverletzung, Vergewaltigung, Freiheitsberaubung, Zuhälterei, Zwangsprostitution, Totschlag und Mord. Die Zahlen sind sehr schockierend, es zeigt, dass zu viele Frauen unter Gewalt leiden müssen. Natürlich dürfen die männlichen Partner nicht vergessen werden. 2018 gab es ca. 26.000 Männer, die unter häuslicher Gewalt litten. Die Gewalt in der Partnerschaft wirkt sich ebenfalls stark auf die psychische Entwicklung der Kinder aus und darf nicht unterschätzt werden.
.
Bereits bei ersten Anzeichen, wie beispielsweise Kneifen, übertriebenen Wutausbrüchen, Beleidigungen oder Erniedrigung sollten sich die Betroffenen mitteilen. Sei es einem guten Freund, der eigenen Familie oder zunächst anonym bei dem „weisser Ring e.V„.
.
Ich wünsche niemanden in einer Partnerschaft Gewalt.
.
Niemand ist geboren worden um dauerhaftes Leid durch einen Partner zu erleben.
.
Sind Sie selbst betroffen oder kennen jemanden, der sich nicht traut, sich aus dieser Situation zu befreien, so können Sie sich an den „Weisser Ring“ wenden.
.
Unter der kostenlosen Telefonnumer:
.
☎️ 116 006 ☎️
.
können Sie sich von Mo-So zw. 07:00-22:00 Uhr beraten lassen. Wenn Sie wünschen auch anonym.
.
Auch ich bin ehrenamtlich im weissen Ring tätig und helfe Kriminaltätsopfer.

View this post on Instagram

Die Grafik zeigt die Anzahl der weiblichen Opfer in Partnerschaften mit häuslicher Gewalt in Deutschland. Wie in dem Diagramm zu sehen ist, wird die Gewalt an Frauen in häuslicher Umgebung nicht weniger. Im Jahr 2018 waren 81% der Opfer von häuslicher Gewalt Frauen, in 122 Fällen wurde eine weibliche Person von ihrem Partner oder Ex-Partner getötet. Die Gewaltentwicklung steigt stark an. Von 2013 bis 2018 waren es 13.627 mehr Straftaten. . Die Gewalt wird meistens unterschätzt. Es fängt schon bei harmlosen Beleidigungen an und geht weiter zu Stalking, Körperverletzung, Vergewaltigung, Freiheitsberaubung, Zuhälterei, Zwangsprostitution, Totschlag und Mord. Die Zahlen sind sehr schockierend, es zeigt, dass zu viele Frauen unter Gewalt leiden müssen. Natürlich dürfen die männlichen Partner nicht vergessen werden. 2018 gab es ca. 26.000 Männer, die unter häuslicher Gewalt litten. Die Gewalt in der Partnerschaft wirkt sich ebenfalls stark auf die psychische Entwicklung der Kinder aus und darf nicht unterschätzt werden. . Bereits bei ersten Anzeichen, wie beispielsweise Kneifen, übertriebenen Wutausbrüchen, Beleidigungen oder Erniedrigung sollten sich die Betroffenen mitteilen. Sei es einem guten Freund, der eigenen Familie oder zunächst anonym bei dem "weisser Ring e.V". . Ich wünsche niemanden in einer Partnerschaft Gewalt. . Niemand ist geboren worden um dauerhaftes Leid durch einen Partner zu erleben. . Sind Sie selbst betroffen oder kennen jemanden, der sich nicht traut, sich aus dieser Situation zu befreien, so können Sie sich an den „Weisser Ring“ wenden. . Unter der kostenlosen Telefonnummer: . ☎️ 116 006 ☎️ . können Sie sich von Mo-So zw. 07:00-22:00 Uhr beraten lassen. Wenn Sie wünschen auch anonym. . Auch ich bin ehrenamtlich im weissen Ring tätig und helfe Kriminaltätsopfer. . . . #machdichlaut #seistark #schweigenMachtSchutzlos #weisser_ring #gewalt #häuslichegewalt #statistik #Opferrecht #Opfervertretung #Opfer #Nebenklage #anwaltsgeschichten #anwaltskanzlei #anwaltsleben #anwaltsalltag #Lawandlife #Rechtstipps #Recht #Infobox #Jurabox #RAinHildebrandt #anwalt #lawyer #адвокат #jurainfo #dortmund #44328 #44329 #anwaltskanzlei_hildebrandt

A post shared by Katharina Hildebrandt (@anwaltskanzlei_hildebrandt) on